Das Helferteam der SV OG Aachen Soers hat Nachwuchs bekommen!

 

Mit unseren beiden Neuzugängen Glenn und Jeffrey verdoppelt sich die Anzahl unserer Schutzdiensthelfer nicht nur, nein, unser Team erfährt auch eine echte Verjüngungskur.

Wir stellen Euch unsere neuen Teamkollegen vor:

21 Jahre jung und immer ein breites Lachen im Gesicht – das ist Glenn Jeurissen, unser Youngstar im neuen Helferteam der SV OG Aachen Soers. Glenn stammt aus den benachbarten Niederlanden und hat dort seit ca. 4 Jahren bei der KG Bronsheim Schutzdienstarbeit geleistet.

Zum Hundesport kam er im zarten Alter von 12 Jahren. Mit seiner Hündin Ürvie sammelte er erste Erfahrungen als Hundeführer im IPO-Sport. Wie er dann einige Jahre später auf die Idee kam, den Schutzdienstarm anzuziehen, daran kann er sich nicht mehr so richtig erinnern. „Einfach mal ausprobiert“ sagt er und zeigt dabei sein breitestes Grinsen.

 Neben der Helfertätigkeit ist Glenn aber nach wie vor auch als Hundeführer aktiv. Mit seinem dritten Hund Zero hat er es im Jahr 2013 auf die LGA der Province Limburg geschafft.

Zur Soers ist er über unseren holländischen Vereinskollegen Sjef und seine Frau Petra gekommen. Das Teamgefühl und die konsequente Ausbildung ist das, was ihn an der SV OG Aachen Soers besonders begeistert und ihn dazu bewogen hat, seine Mitgliedschaft bei uns zu beantragen.

 

Nur 6 Jahre älter als Glenn und damit auf Platz 3 der Alterspyramide unseres  Helferteams ist Jeffrey Didden, ebenfalls aus den benachbarten Niederlanden stammend.

Jeffrey arbeitet seit ca. 6 Jahren als Schutzdiensthelfer beim VDH de Maasvallie. Interessanterweise hat Jeffrey noch nie einen Hund selbst ausgebildet und geführt. Sein Vater, der im IPO-Sport als Hundeführer und als Schutzdiensthelfer aktiv war, hat ihn bereits als kleinen Jungen mit zum Hundeplatz „geschleppt“.

Irgendwann hat sein Vater dann zu ihm gesagt: „Hier hast Du den Arm, Du kannst Schutzdienst machen“. Gesagt, getan, Gefallen daran gefunden. Wir bedanken uns bei Jeffreys Vater für die gute Idee, dank derer wir um einen engagierten Helfer reicher sind. Zu uns gekommen ist Jeffrey übrigens über Will Brouns, der seit einiger Zeit ebenfalls mit seinen beiden Hunden arbeitet.

Jeffrey freut sich gemeinsam mit Glenn über die Tatsache, dass in der Soers sehr intensiv gearbeitet wird. Nur mal so auf den Platz zu gehen und halbherzig zu arbeiten, ist eben nicht sein Ding. Eine tolle Einstellung, mit der er gut in unser neues Team passt.